Meine Wünsche 

Meine Lebensgeschichte!

Mein Name ist Karla und ich wurde 1952 in der ehemaligen DDR geboren und wuchs mit mehreren Geschwistern auf.

Nach meiner Berufsausbildung habe ich immer hart gearbeitet.

Nach der Scheidung habe ich meine beiden Kinder alleine großgezogen und viel Unterhalt vom Vater meiner Kinder gab es auch nicht.

So war ich immer Alleinverdiener und musste schon immer mit dem Geld haushalten.

Natürlich kamen meine Kinder bei Ausgaben an erster Stelle, wie z.B. Kleidung und Sachen für die Schule.

Und weil eben nicht viel Geld im Monat zur Verfügung stand (Frauen hatten ja teils niedrigere Löhne als Männer), konnte ich auch nicht immer jeden Wunsch meiner Kinder erfüllen, ganz zu schweigen denn meine Wünsche erfüllen.

Dann kam die Wende und alles sollte sich drastisch für mich ändern, auch die Aussicht mit der Rente mein Auskommen zu haben.

Ich wurde schwer krank und habe dadurch nicht so viel in die Rentenkasse eingezahlt.

Bis zum vorzeitigen Renteneintritt (wieder mit Abzügen verbunden) hatte ich nur ABM-Maßnahmen und 1,50 € Jobs, um mich einigermaßen über Wasser zu halten.

Und der Absturz von Arbeitslosengeld zu Hartz IV brachte mich noch mehr in finanzielle Bedrängnis.

In dieser Zeit war natürlich auch nicht daran zu denken, mir den einen oder anderen Wunsch zu erfüllen.

Aber irgendwann muss man doch das eine oder andere Möbelstück nach Jahrzehnte langem Nutzen wie ein Bett neu kaufen.

Aber von was?

Meine Kinder kann ich nicht nach Hilfe fragen, da sie selber ihre Familien durchbringen müssen.

Warum mache ich das?

Da meine Rente sehr gering ausfällt, kommen meine Wünsche ein wenig zu kurz oder werden seit Jahren nach hinten verschoben.

Daher bin ich froh, dass mir MyWallet vorgestellt wurde und ich so die Möglichkeit habe, einen Teil meiner Wünsche oder sogar alle zu erfüllen.

Ich wünschte, es würden noch viel mehr die Möglichkeit ergreifen, ihre Wünsche und Träume zu erfüllen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now